Ohne Raumfahrt? We’d have a problem!

Mit der Kam­pa­gne „INNOs­pace“ tritt das Deut­sche Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR) seit vier Jah­ren den Beweis an, dass Raum­fahrt­for­schung ein wich­ti­ger Inno­va­ti­ons­trei­ber auf der Erde ist. Und des­halb unver­zicht­bar, gera­de auch für die natio­na­le Wirt­schafts- und Inno­va­ti­ons­kraft. Die von CD ent­wi­ckel­te INNOs­pace­EX­PO war mitt­ler­wei­le an zahl­rei­chen Aus­stel­lungs­or­ten in Deutsch­land und im euro­päi­schen Aus­land zu sehen.

Mit den Inno­va­ti­ons­the­men „space2agriculture“, „space2motion“ und zukünf­tig auch “space2health” fokus­siert das DLR nun ins­be­son­de­re auf Raum­fahrt­an­wen­dun­gen, die das Poten­zi­al haben, Land­wirt­schaft und Ver­kehr und Gesund­heits­we­sen zu revo­lu­tio­nie­ren: Die Initia­ti­ven bün­deln als Netz­wer­ke das Know-how von Unter­neh­men, die im jewei­li­gen Bereich Diens­te aus der Raum­fahrt nut­zen oder anbie­ten. Das Ziel: die För­de­rung von bran­chen­über­grei­fen­dem Dia­log, bes­se­re Wert­schöp­fung, Syn­er­gi­en und Mul­ti­pli­ka­to­ren-Effek­te.

Abge­lei­tet aus der „Dach­mar­ke“ INNOs­pace kre­ierte CD die Logos der Netz­wer­ke und ver­lieh ihnen mit eige­nen Key Visu­als auch ein indi­vi­du­el­les Gesicht, sowohl online als auch in diver­sen Print-Objek­ten. Die Visu­als ver­ei­nen das über­grei­fen­de Sys­tem mit erleb­ba­ren Anwen­dun­gen und machen den Nut­zen schnell erfass­bar – „the big pic­tu­re“, sozu­sa­gen.