Den Bogen raus

Dass das Deut­sche Zen­trum für Luft und Raum­fahrt (DLR) in Sachen Ener­gie­wen­de den Bogen raus hat, bewies es auf der Han­no­ver Mes­se 2018 ein­drück­lich. Die wesent­li­che Aus­sa­ge des Mes­se­stan­des unter dem Mot­to „Ener­gie wei­ter den­ken“: Eine effi­zi­en­te Sek­to­ren­kopp­lung ist der Schlüs­sel zur Ener­gie- und Wär­me­ver­sor­gung der Zukunft. Der Hin­ter­grund: Für einen nach­hal­ti­gen Ener­gie­mix mit ver­läss­lich hohen Antei­len von Son­nen-  und Wind­strom ist Fle­xi­bi­li­tät das A und O. Bei einem Über­an­ge­bot von Strom wird Ener­gie in die Sek­to­ren Wär­me und Mobi­li­tät „ver­scho­ben“, bei Strom­man­gel geht es genau anders her­um.

Der Mes­se­stand, den CD für das DLR kon­zi­piert und rea­li­siert hat­te, mach­te die Ener­gie­wen­de sicht­bar: Ein über­di­men­sio­na­ler Bogen als Eye Cat­cher und State­ment. The­ma­tisch geclus­ter­te Expo­na­te und Anwen­dun­gen (Gebäu­de, Indus­trie und Mobi­li­tät) auf 117 Qua­drat­me­tern. Die opti­sche „Kopp­lung“ zwi­schen den The­men erfolg­te über LED-Boden­bän­der zwi­schen den ein­zel­nen The­men­in­seln. Eine kla­re, fast mini­ma­lis­ti­sche gra­fi­sche Linie kom­bi­niert mit mar­kan­ter Farb­ge­bung präg­te den opti­schen Gesamt­ein­druck, indi­vi­du­ell gefer­tig­te Sockel und Bau­ten run­de­ten den Gesamt­ein­druck ab, inter­ak­ti­ve Dis­plays ban­den die Besu­cher und garan­tier­ten einen hohen Grad an Par­ti­zi­pa­ti­on.