Maß­ar­beit: die Bil­dungs­for­schungs­ta­gung 2016

Rund 450 Teil­neh­men­de, zwei Ple­nar­ver­an­stal­tun­gen, 14 Foren, ein abend­li­ches Soci­al Event sowie ein „Markt­platz“ mit 34 Aus­stel­lern an eben­so vie­len Stän­den – inner­halb von rund 27 Stun­den und im größ­ten Hotel Deutsch­lands, dem Est­rel in Berlin-Neukölln: Das war die Bil­dungs­for­schungs­ta­gung 2016, ver­an­stal­tet vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung.

Die CD-Event-Unit war bereits seit dem Spät­som­mer 2015 mit der kom­ple­xen Pla­nung und Orga­ni­sa­ti­on betraut – und dabei ganz in ihrem Ele­ment: voll­stän­di­ges Bran­ding, Teil­neh­mer­lo­gis­tik sowie umfang­rei­che Begleit­ma­te­ria­li­en von meh­re­ren Hun­dert Sei­ten Umfang waren das Eine. Die inhalt­li­che Abstim­mung und gestal­te­ri­sche Abstim­mung des Markt­plat­zes sowie die tech­ni­sche Pla­nung und die Orga­ni­sa­ti­on der Abläu­fe und Pro­gramm­punk­te in Abstim­mung mit den Ver­ant­wort­li­chen des Est­rel sowie dem Auf­trag­ge­ber das Ande­re.

Fazit: Eine Tagung, die nicht nur inhalt­lich einem roten Faden folg­te, son­dern auch orga­ni­sa­to­risch „wie am Schnür­chen“ ver­lief.